Frau Yoga Meditaton Berg Meditation für Beerdigungen und Trauer

Meditation für Beerdigungen und Trauer

Dieser Leitfaden erklärt, wie Sie mit Meditations- und Achtsamkeitstechniken verschiedene Herausforderungen meistern können, von der Teilnahme an einer Beerdigung bis hin zur Konzentration auf tägliche Aufgaben.

 

 

Wenn Sie an der Beerdigung eines geliebten Menschen teilnehmen, der gestorben ist, oder nach Ihrem Verlust mit der Trauer zu kämpfen haben, können Meditation und Achtsamkeit, einschließlich Schlafmeditation und geführte Meditation, sehr hilfreich sein. Was sagen, wenn jemand stirbt?

 

Was ist Achtsamkeit?

 

Es erfreut sich immer größerer Beliebtheit und wird auch als Grundlage für die kognitive Verhaltenstherapie verwendet. Achtsamkeit wird empfohlen, um Ihr geistiges Wohlbefinden zu verbessern.

 

 

Achtsamkeit ist der allgemeine Zustand, in dem man sich auf den Moment konzentriert und unangenehme und schmerzhafte Gedanken und Gefühle wie Traurigkeit oder Trauer nach einem Trauerfall anerkennt, sich aber dafür entscheidet, sich nicht ablenken oder quälen zu lassen. Beileidsbotschaft schreiben so gelingt es.

 

Achtsamkeit kann auch bei der Trauerbewältigung bei Ereignissen wie einer Beerdigung sehr hilfreich sein. Sich auf eine bestimmte Aktivität zu konzentrieren, die Ihnen Spaß macht und die Sie nicht unterbrechen möchten, kann Ihnen dabei helfen, Achtsamkeit zu entwickeln. Du kannst überall achtsam sein; bei der Arbeit, in einem Geschäft oder sogar während Sie Auto fahren oder Sport treiben.

 

Was ist Trauermeditation?

 

Meditation ist die Praxis, sich eine Zeit lang, auch nur ein paar Minuten, darauf zu konzentrieren, im Moment präsent zu sein und sich nicht mit ablenkenden Gedanken zu beschäftigen. Dieser Zustand der Entspannung ist für jeden hilfreich, kann aber besonders für Menschen von Vorteil sein, die an einer Beerdigung teilnehmen oder mit Trauer fertig werden.

 

Trauermeditation ist eine Art Meditation, die Hinterbliebenen hilft, mit Traurigkeit und Stress nach dem Tod eines geliebten Menschen fertig zu werden, von der Teilnahme an der Beerdigung bis zum täglichen Leben Jahre nach dem Tod eines geliebten Menschen.

 

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Meditation

 

Viele Leute denken, dass Meditieren bedeutet, einen leeren Geist zu haben oder überhaupt keine Gedanken oder Gefühle zu haben, aber das ist unmöglich. Anerkennen, aber sich nicht mit Gedanken und Gefühlen auseinandersetzen, ist viel erreichbarer! Es ist normal, dass es am Anfang schwierig ist, aber regelmäßige, kurze Sitzungen werden Ihnen helfen, sich zu verbessern.

 

 

Meditation kann dazu führen, dass Sie sich ruhig und entspannt fühlen, indem Sie sich einfach dafür entscheiden, sich nicht mit Gedanken oder Gefühlen zu beschäftigen, die Ihnen in den Sinn kommen. Diese Meditationsmethode wird manchmal als Notierungstechnik bezeichnet. Recherche über verstorbene Angehörige so gelingt es.

 

Als unerwünschte Gedanken oder Gefühle, über Trauer oder irgendetwas anderes, das Sie ablenkt, treten Sie in Ihren Geist ein, erkennen Sie ihre Anwesenheit an und benennen Sie sie als Gedanke oder Gefühl, aber kehren Sie so schnell wie möglich dazu zurück, sich auf Ihren Körper zu konzentrieren.

 

Konzentriere dich auf deinen Körper. Ein methodischer Scan davon, von den Zehen bis zum Scheitel, ist eine gute Möglichkeit, dies zu tun. Setzen oder legen Sie sich bequem an einen ruhigen Ort, an dem Sie wahrscheinlich nicht gestört werden. Atme tief ein und aus. Wenn Sie meditieren, um Ihnen beim Schlafen zu helfen, kann es hilfreich sein, sich vorzustellen, dass jeder Teil Ihres Körpers ausschaltet.

 

Sie können sich das so vorstellen, als wäre eine Person in einen Raum gekommen, um mit Ihnen zu sprechen, während Sie etwas tun, das Ihnen Spaß macht, und sich dafür entscheiden, sie warten zu lassen, bis Sie für sie bereit sind. Wenn der Gedanke oder das Gefühl wichtig ist, wird es immer noch da sein, damit Sie zu einem späteren Zeitpunkt darauf zurückkommen können.

Regelmäßige Meditation ist eine gute Möglichkeit, achtsamer zu werden

 

Das Üben von Trauermeditation und Achtsamkeit kann sehr hilfreich sein, wenn Sie feststellen, dass Gefühle der Traurigkeit oder Erinnerungen an Ihren geliebten Menschen Ihr Leben stören oder es schwierig machen, zu schlafen oder andere notwendige Aufgaben zu erledigen, wie z. B. zur Arbeit zu gehen und sich um sich selbst und Ihre Familie zu kümmern.

 

 

Es wird die Traurigkeit, die Sie wegen des Todes Ihres geliebten Menschen empfinden, nicht verringern, aber es könnte es Ihnen erleichtern, mit dem Leben fertig zu werden und Aktivitäten und gesellschaftliche Ereignisse zu genießen. Welcher Sarg für Erdbestattung?

 

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Trauermeditation und Achtsamkeit, wie alle Trauertherapien, nicht bei jedem funktionieren, aber viele Menschen finden sie sehr hilfreich. Warum ist Trauermeditation und Achtsamkeit hilfreich bei einer Beerdigung oder Trauerbewältigung?

 

Das Wichtigste, woran Sie sich erinnern sollten, ist, dass Sie sich nicht dazu zwingen können, achtsam zu werden, und sich zu sehr anzustrengen, hat normalerweise den gegenteiligen Effekt.

 

Sich mit angenehmen und entspannenden Aktivitäten oder Hobbys wie Wandern, Lesen, Musikhören, Angeln, Fußball, Videospielen, Fernsehen oder Malen zu beschäftigen, kann Ihnen ebenfalls helfen. Achtsamkeit Malbücher für Trauer können sehr entspannend sein.

 

Wenn Sie feststellen, dass Sie während dieser Aktivitäten Gefühle und Gedanken der Trauer bemerken, sich aber dafür entscheiden, sich nicht davon ablenken zu lassen, weil Sie mit der Aktivität fortfahren möchten, die Ihnen Spaß macht, können Sie das Achtsamkeit nennen.

 

Wer kann mit Meditation und Achtsamkeit bei der Trauerbewältigung helfen?

 

Es gibt tausende kostenlose geführte Meditationen auf Youtube, von denen viele speziell darauf ausgerichtet sind, Menschen bei der Bewältigung von Trauer zu helfen. Welcher Sarg für Feuerbestattung? Wenn Sie daran interessiert sind, einer geführten Meditation zuzuhören, ist es nur wichtig, einen Ansatz und eine Stimme zu wählen, die für Sie gut funktionieren.

 

 

Wenn es dir schwerfällt, alleine zu meditieren, kann dir eine geführte Meditation beim Einstieg helfen. Geführte Meditation ist eine Meditationssitzung, durch die Sie jemand führt, manchmal mit Atemübungen und Visualisierung.

Sie können auch geführte Meditationen für den Schlaf finden

 

Einige Organisationen bieten auch Meditations- oder Achtsamkeitskurse an, an denen Sie teilnehmen können, obwohl diese normalerweise eine Gebühr verlangen. Es gibt mehrere spezielle Rückzugsorte für Hinterbliebene, wie das Fire and Rain Soul Spa in Großbritannien, die Meditation und Achtsamkeit für die Trauer in ihr Aktivitäten- und Therapieprogramm aufnehmen.

 

Auch wenn sie sich nicht speziell auf Trauer konzentrieren, kann die Ruhe und Entspannung, die durch jede geführte Meditation ermöglicht wird, Ihnen helfen, damit umzugehen. Was zur Beerdigung alles mitnehmen? Sie können geführte Meditationen auch von iTunes herunterladen, sie auf Spotify anhören oder CDs aus Ihrer lokalen Bibliothek ausleihen.

 

Ein Trauerberater oder eine Organisation zur Unterstützung von Trauerfällen kann Ihnen möglicherweise helfen, Meditation oder Achtsamkeit als Werkzeug zur Bewältigung der durch Ihren Trauerfall verursachten Gefühle zu erkunden.